A3/Rheinfelden AG - Schneeräumungsfahrzeug umgekippt

Ein Selbstunfall eines Schneeräumungsfahrzeuges auf der Autobahn A3 bei Rheinfelden führte zu Verkehrsbehinderungen. Ein 35-jähriger Chauffeur kollidierte mit der Randleitplanke, worauf sein Gefährt kippte. Er blieb unverletzt.

Ein 35-jähriger Chauffeur fuhr am Donnerstag, 15. Februar 2017, kurz nach 11.30 Uhr mit seinem Schneeräumungsfahrzeug des Nationalstrassenunterhaltsdienstes (NSNW) auf der Autobahn A3, Fb Basel von Eiken Richtung Rheinfelden. Kurz vor Rheinfelden kam er von der Fahrbahn ab, kollidierte mit der Randleitplanke und fuhr rechts gegen eine Böschung, worauf sein Fahrzeug zur Seite kippte und auch Salz auf die Fahrbahn geriet.

Umgehend rückten Patrouillen der Kantonspolizei sowie Mitarbeitende des NSNW vor Ort aus. Der Chauffeur kam mit dem Schrecken davon, er blieb unverletzt.

Aufwändige Bergungsarbeiten

Die Bergungs- und Aufräumarbeiten gestalteten sich aufwändig. Die Ladung (Salz) musste aufgeladen und abtransportiert werden, bevor die Fahrzeugbergung erfolgen konnte. Um 14.45 Uhr konnte beide Fahrstreifen wieder für den Verkehr frei gegeben werden. Der genaue Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Die Kantonspolizei klärt nun die Unfallursache ab. Dem Lastwagenfahrer nahm sie den Führerausweis vorläufig ab.